Interview mit Elvira Yakupova zum Festival "Druzhba"

24.07.2019 (OD) - Am 8.-9. Juni fand das erste russisch-schweizerische Festival der Rhythmischen Gymnastik “Druzhba” in Zürich statt. Als Ehrengast war die russische Gymnastin Yana Kudryavtseva, Silbermedaillen-Gewinnerin der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro, 13-fache Weltmeisterin und jüngste Weltmeisterin in der Geschichte (15 Jahre) anwesend. Eine einmalige Sache für Zürich und die ganze Schweiz. Die Organisatorin des Festivals Elvira Yakupova, Präsidentin des ‘Russian Club in Switzerland’ und Direktorin von ELBATROSS Marketing & Events Agency sagt im Interview mit SwissRG, welche Pläne sie in der Zukunft hat.

 

 

 

 

  

  

SwissRG: Guten Tag Elvira Yakupova, aus welchem Grund haben Sie das Festival der Rhythmischen Gymnastik “Druzhba” in Zürich organisiert?

Elvira Yakupova: Nun ja, die Idee entstand nicht plötzlich. Die Non-Profit Organisation ‘Russian Club in Switzerland’ wollte einen Beitrag zur Förderung der russischen Kultur, nationalen Traditionen und sportlichen Leistungen unserer Landsleute auf der ganzen Welt leisten. Das Festival war eine Veranstaltung des Clubs. Yana Kudryavtsevas Teilnahme schuf einen grossen Anreiz, die Entwicklung des Sports speziell der Rhythmischen Gymnastik weiter voranzutreiben. Unser Ziel ist es diesen tollen Sport in der Schweiz und überall auf der Welt populärer zu machen.   

 

SwissRG: War es schwierig, einen solchen Superstar wie Yana Kudryavtseva zur Teilnahme am Festival zu überzeugen?

Elvira Yakupova: Yana ist genial! Sie ist eine hochklassige Athletin, eine sensible Trainerin, eine offene und attraktive Persönlichkeit. Sie war mit der Festival-Teilnahme einverstanden und führte einen hochwertigen Lehrgang für die Mädchen durch. Nach dem Ende ihrer Sportkarriere hat Yana mit der Rhythmischen Gymnastik nicht abgeschlossen, sondern weiter mit jungen Athletinnen gearbeitet. Das ist grossartig, den sie zählt zu den besten Gymnastinnen in der Geschichte mit einem einzigartigen Stil und Fertigkeiten, von denen viele Mädchen träumen.

 

SwissRG: Wie hat es Yana Kudryavtseva in der Limmatstadt Zürich gefallen?

Elvira Yakupova: Es war das erste Mal, dass Yana nach Zürich kam und wir waren gut vorbereitet auf den lang erwarteten Gast! Sie war glücklich, die speziell entworfenen Ballone und Blumen im Hotel zu sehen. Wir haben auch eine Stadtführung in Zürich und ein Abendessen im Restaurant Sonnenberg organisiert, von wo man eine herrliche Panorama-Aussicht hat. Zusätzlich haben wir bei der Wahl des Hotels sehr genau hingeschaut; Yana genoss ihren Aufenthalt im B2 Boutique Hotel und hat es auf Instagram sogar weiterempfohlen.   

SwissRG: Und wie haben die Mädchen die Begegnung mit ihrem Sportidol erlebt?

Elvira Yakupova: Das war toll! Sie hatten die Chance die Olympia-Medaillengewinnerin aus der Nähe zu sehen, eine solch schöne und unglaubliche Frau! Die Mädchen waren natürlich aufgeregt und warten bereits auf das Festival im kommenden Jahr.

SwissRG: Planen Sie somit nächstes Jahr das Festival erneut durchzuführen?

Elvira Yakupova: Ja, wir planen das Festival jährlich durchzuführen und so noch ein grösseres Interesse zu wecken, sowohl auf Schweizer wie russischer Seite. Das Lachen unserer Kinder und deren leuchtenden Augen haben uns motiviert, diesen Effort zu leisten und uns glücklich gemacht. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, welche die Durchführung dieses Festivals ermöglicht haben: unseren Sponsoren, Freunden vom ‘Russian Club in Switzerland’, Trainern, Mädchen und ihren Eltern.

SwissRG: Was hat das Festival Ihnen persönlich gegeben?

Elvira Yakupova: Meine Töchter, die auch Rhythmische Gymnastik in Zürich machen und ich hatten viele positive Emotionen und wir trafen die grosse russische Gymnastin Yana Kudryavtseva.

 

SwissRG: Was sind Ihre nächsten Pläne in der Zukunft?

Elvira Yakupova: Wir bereiten nun die Moskauer Tage in Zürich vor. Wir wollen einen Business-Event mit einem Sport- und Ausbildungsprogramm kombinieren. Das wird bestimmt sehr interessant!

Mehr Informationen findet ihr auf der Website russianswissclub.com und in den Social Media.

Fotos: Elvira Yakupova / ZVG

An Saita, Sm'Aesch Pfeffingen

Spielerin des Monats Oktober