Exklusiv: Welcome in Zurich, Anna-Marie!

Oliver Dütschler, 17.01.2020

Die zweifache WM-Teilnehmerin Anna-Marie Ondaatje ist in Zürich angekommen und wird morgen beim 1. Zürich Cup in der Sporthalle Gries in Volketswil starten. SwissRG war bei ihrem Abschlusstraining in Uster live dabei.

 

Am Donnerstagabend landete die Gymnastin aus Toronto in Zürich und quartierte sich im Hotel du Théâtre by Fassbind im Herzen der Limmatstadt ein. Am Freitag stand am Morgen bei herrlichem Wetter ein lockerer Spaziergang mit ihrer Trainerin Anastasiya Shihareva entlang der Limmat auf dem Programm.

 

Am späten Nachmittag begleitete SwissRG sie dann ins Abschlusstraining nach Uster. Auf zwei Teppichen wärmten sich die Gymnastinnen ein - das Warm-Up von Ondaatje dauerte rund 45 Minuten, derweil unterhielt sich Shihareva mit Victoria Ataol, einer ebenfalls international reputierten Trainerin aus Montreal, die auch mit ein paar Mädchen zu diesem internationalen Event angereist ist.

 

Mit einem goldenen Ball startete Ondaatje, die international für Sri Lanka antritt, ihr Warm-Up. Elegante Bewegungen, Pirouetten, Tanzschritte – kraftvoll und dynamisch vorgetragen!  Dazu kompetente Anweisungen von ihrer Trainerin Shihareva, einer bildhübschen Ukrainerin, die früher selbst eine Weltklassegymnastin war. Die Übungen werden so lange wiederholt bis sie sitzen, wenn auch das sehr schwierig ist bei dem dichten Gedränge auf den beiden Teppichen.

 

„Es ist schwierig die Übungen effizient zu wiederholen, wenn ein derart viele Gymnastinnen gleichzeitig auf den Teppichen trainieren. Doch ich nehme die Situation so an, wie sie ist und versuche das Beste daraus zu machen. Es ist bewundernswert das Engagement von derart vielen motivierten Helfern zu sehen “, meinte Ondaatje.

Morgen Abend um 20:00 Uhr wird Anna-Marie Ondaatje dann versuchen einen Topauftritt auf den Teppich zu zaubern und eine Medaille holen.

Der Zürich Cup findet am 18./19. Januar im Sportzentrum Gries in Volketswil statt. Mehr Informationen unter: www.zuerich-cup.ch

An Saita, Sm'Aesch Pfeffingen

Spielerin des Monats Oktober